Bewertungen

Kundenbewertungen zu HeuMaster HM 300

HeuMaster HM 300
Artikel-Nr.: 21300
ab 2.290,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 30 kg

Leistungsstarker Heubedampfer mit ca. 300 Liter Thermobehälter für loses Heu (auch in Netzen), Kleinballen oder Lagen von Quader- oder Rundballen.


Lieferzeit: 2 - 10 Werktage


Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name
Öffentlich sichtbar
 
E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten. Beachten Sie unsere Hinweise unter Datenschutz.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 11
Durchschnittliche Bewertung: 5
Extrem wirkungvoll, pflegeleicht, einfache Bedienung
von Dr. Angela Raab & Dipl.-Ing. Michael Raab am 29.01.2020
Wir haben seit 1/2 Jahr einen HM 300 mit dem HM 3500 Dampferzeuger analog täglich im Einsatz.

Einer unserer Esel ist extrem hochgradig an COB erkrankt. Nach einer Einlieferung in lethalem Zustand in die Uni Klinik Gießen konnte der Esel dort gerettet werden.

Hier wurde uns die Notwendigkeit der Entfernung der Schimmelsporen sowie sonstiger Keime aus dem Heu als wichtigstem Teil einer Haltungsänderung mitgeteilt. Auch das einfaches Wässern des Heu hierzu nicht ausreichend ist.

Allgemein wird der Esel nunmehr sehr staubarm im Offenstall gehalten und er und sein Partneresel bekommen Heu und Futterstroh aus dem Heumaster.

Das schwer kranke Tier hat sich völlig zum Besseren verändert. Kein Husten mehr, Keine Schweratmigkeit. Wieder Lebensfreude und Leistungsfähigkeit - einfach überwältigend!
Sein Partneresel hat seitdem keine Verdauungsprobleme mehr wie Durchfall, Blähungen und leichtes Kotwasser - alles auch verschwunden.

Wir haben auch den direkten Vergleich zwischen dem Haygain und dem Heumaster, weil wir vor dem Heumaster HM 300 in unserem alten Einstellstall einen Haygain mit benutzen konnte.

Vorteile des Heumasters gegenüber dem Haygain:

1. sehr viel leichtere Reinigung der Bedampfungsrohre
2. mit dem HM 3500 eine viel schnellere Damfperzeugung.
3. Leichtere Befüllung und Entkalkung des HM 3500, weil der offene Edelstahlkessel entnehmbar ist und so ohne Trichter befüllbar und leicht extern zu entkalken ist.
4. Kein Verbleib von Restkondenswasser im Bedampfer wie beim Haygain --> Reinigung und Hygiene sind einfacher zu handhaben.
5. Dadurch ist der Heumaster auch sehr frostsicher - beim Haygain muss das Restwasser mühevoll entfernt werden.
6. Geringes Eigengewicht der Thermobox des HM 300 Heumaster
7. Die Box des Heumaster ins elastisch. Im Gegensatz zum Haygain kommt es daher nicht zu Rissen oder Abplatzen von Kunststoffteilen wie beim Haygain - hier passiert das bevorzugt dann, wenn es kalt ist.

Beide Geräte, also Heumaster und Haygain sollten mit einer Schaltuhr für die Steckdose (auf 16 Ampere Belastbarkeit achten) automatisch nach ca: 50-65 Minuten abgeschaltet werden.

Das Reinigen des Haygain ist eine schwere Arbeit (Eigengewicht) und die Dampfleitungen sind im Gegensatz zum Heumaster nicht abnehmbar. Ferner besteht Verletzungsgefahr an den Metallspitzen am Boden des Haygain. Außerdem brechen die Spitzen leicht ab. Das Säubern des Haygain gleicht einem Eiertanz, weil man ständig um die Spitzen herum reinigen muss.

Fazit:
Aufgrund des geringeren Gewichts, der besseren Dampferzeugung und der leichteren Reinigung und auch dem Preis würden wir den Heumaster immer einem Haygain vorziehen.

Nunmehr kann man mit vertretbarem Aufwand auch Equiden mit COB noch ein langes, lebenswertes Leben ermöglichen - war doch noch vor ca: 8-10 Jahren die Diagnose COB quasi ein Todesurteil für Pferd oder Esel.

Service und Kompetenz stimmen in jeder Beziehung bei Herrn Römbke - wir können daher jedem Equidenhalter, der ein Tier mit COB oder sonstigen Atembeschwerden hat den Heumaster nur empfehlen.

Ergänzend inhalieren wir noch vorbeugend 1 mal die Woche mit Kochsalz und Ectoin. In ganz schwieriger Phase auch mal Cortison.

Dies war allerdings die letzten 5 Monaten nicht mehr nötig.

Tipp an die Tierhalter:
Nehmen Sie Ectoin PARI ProECT für Menschen (für den Pariboy) . Es kostet ein Bruchteil der „speziellen“ Pferdeversionen und enthält die gleichen Wirkstoffe. Ectoin ist rezeptfrei. Gleiches gilt für Cortison - hier tut es auch das Pulmicort für den Menschen (auch hier ist der Preis günstiger). Pulmicort ist allerdings rezeptpflichtig.

Tipp Nr. 2
Keine Solekammer! - Solekammern die von mehr als einem Tier benutzt werden stellen extreme Anforderungen an die Hygiene.
Quasi lässt sich nur ein komplett mit Fliesen verkleideter Raum mit Hochdruckreiniger und Chemie völlig desinfizieren.

Nach unseren Erfahrungen ist das im Normalfall in keiner Kammer wirklich realisierbar. In allen anderen Fällen verteilt der Sole-Nebel eventuell die Keime des Vorgängers innerhalb der Kammer.

Besser Inhalatoren benutzen - diese lassen sich erheblich leichter hygienisch sauber halten.
bedienerfreundlich und leicht
von Jutta Kasten am 24.11.2019
Ich nutze den HeuMaster nun seit fast einem Jahr und bin sehr zufrieden. Das Pferd nimmt das bedampfte Heu sehr gut an und seiner Lunge geht es gut! Toll finde ich persönlich, dass das Gerät sehr leicht ist und dadurch von mir alleine getragen werden kann, obwohl es der "mittlere" ist! Denn ich kann das Teil nicht draußen stehen lassen, auch der Bedampfer ist leicht und gut zu transportieren. Einzig nervig finde ich den Verschluss des Bedampfers, da er sich bei mir häufiog verkantet und man dann ein wenig fummeln muss, bis es zu ist.
Toll wäre es, wenn es für die HeuMaster Behälter geben würde, in denen man das Heu bedampfen kann, denn bei mir zieht demnächst ein Jährling ein, dem ich das Heu nicht in Netzen geben möchte wegen der Verletzunggefahr und das Heu lose in den HeuMaster ist mir definitiv zu nervig beim wieder Heraussammeln! UNd erst ins Netz hinein und dann wieder hinaus ist auch doof...Das ist aber sicherlich nur ein Problem meinerseits und tut dem Gerät und seinem Nutzen keinen Abbruch!
Sehr gut unbedingt weiter zu empfehlen
von Uwe am 06.11.2019
Ich habe seit einigen Jahren einen HM300. Unser Pferd, schweres Warmblut, hat seit einigen Jahren leicht COB. Durch das Bedampfen in Kombination mit inhalieren von Kochsalzlösung (täglich 365 Tage/Jahr), haben wir die Blutgaswerte immer im Normbereich (halbjährlich kontrolliert). Wenn es Rückfragen bei Herrn Römbke gibt, ist er sehr kompetent und hilfsbereit. Wir können Ihn und sein Produkt mit guten Gewissen weiter empfehlen.
Hat unsere Erwartungen übertroffen, einfach zu bedienen, Pflegeleicht, weiter zu empfehlen
von Anonymus am 09.02.2019
Erst einmal vielen lieben Dank für die schnelle und unkomplizierte Beratung, Lieferung und anschließender Hilfe. Wir sind hoch begeistert von dem Heumaster, einfach zu bedienen, super Ergebnisse mit dem Heu. Unsere Pferde fressen es begeistert. Kein Husten und auffällig vieles Schnauben. Kotwasser war ist auch weg. Wir können jedem nur den Heumaster empfehlen, auch wenn es viel Geld ist, es lohnt sich, wenn man merkt dem Pferd geht es wieder gut und hustet nicht mehr.
Sehr gut! Unverzichtbar!
von Sabine am 25.01.2019
Ich habe den Heumaster 300 E vor 9 Monaten gekauft.
Mein Pferd hatte 5 lange Monate ständigen Husten, eine erhöhte Atemfrequenz und Luftnot bei der geringsten Belastung.
Alle tierärztlich verordneten Medikamente, tägliche Inhalationen, alle Zusatzfutter, ein Klinikaufenthalt brachten nur sehr kurzfristig oder gar keine wesentliche Besserung.
Ich dachte, ich verliere mein Pferd!
Der Rat der Klinik war dann das Heu mindestens 1/2 Stunde vor dem Füttern in Wasser einzuweichen, damit der Heustaub weg ist, der der Grund allen Übels sei.
Der Versuch scheiterte daran, daß es zu Verdauungsstörungen aller Pferde hier geführt hat.
Ich habe dann den Heubedampfer gekauft. Durch das bedampfte, staubfreie Heu klang der Husten und die Atemnot immer mehr ab.
Nach 2 Monaten konnte ich langsam anfangen das Pferd wieder aufzutrainieren und heute ist es so fit und symptomfrei, als wäre nie etwas mit der Lunge gewesen.

Ich möchte den Heubedampfer nicht mehr missen und kann ihn bei Huster-Pferden nur empfehlen.
Nie mehr Heu ohne Bedampfung. Auch für alle anderen Pferde hier, damit sie erst gar nicht in so eine gesundheitlich schlimme Situation kommen.
Ganz nebenbei ist bei meinem Pferd das Kotwasser seit Heubedampfung gleich mit verschwunden, das es seit Jahren mal mehr, mal weniger ständig hatte.
Die Kosten für den Bedampfer sind nicht ohne. Aber für die Tierarzt-/Klink/-Medikamentenkosten der 5 Krankheitsmonate hätte ich tatsächlich schon 2/3 des Bedampfers locker bezahlen können.
Gruß Sabine
Gutes Produkt - gute Beratung auch nach dem Kauf
von Anonymus am 06.03.2018
Ich habe den Heumaster seit einigen Wochen in Betrieb. Die Bedienung ist einfach, die Dauer/der Stromverbrauch ist völlig ok. Gerade in den Wintermonaten eine tolle Hilfe, bei denen die Finger nicht halb einfrieren u. das Pferd kein nass-kaltes (oder angefrorenes) Heu fressen muss. Danke für diese Erfindung! Lediglich das bei extremer Kälte einfrierende Verbindungsstück zwischen Dampfgenerator/Heubehälter ist etwas nervend, ist aber ein geringer zeitl. Mehraufwand, der sich wirklich lohnt! Mein Pferd frisst das bedampfte Heu gerne und bisher ist auch kein Husten mehr aufgetreten. Ich hätte mir mehr Begeisterung seitens des Pferdes gewünscht, wenn man bei einem kalten Offenstall warmes, duftendes Heu bekommt, aber das ist wirklich das einzige kleine Manko. Das Produkt ist zwar kostspielig, aber empfehlenswert und Herr Römbke ist auch nach Kauf sehr hilfsbereit.
sehr gut
von Anonymus am 06.12.2017
Wir haben den Heubedampfer Heumaster HM300E jetzt seit mehreren Wochen im Einsatz und sind sehr zufrieden. Die Bedienung ist sehr leicht. Der Wassereinfüllstützen ist gut zugänglich und leicht zu befüllen. In einer Stunde ist das Heu fertig. Zwei Bunde Heu ggfs. auf Maß gebracht mit Zurrgurt, passen hervorragend in den Bedampfer. Die Box ist stabil und trocknet nach dem Entleeren schnell ab. Die Pferde fressen das Heu sehr gerne, es riecht fantastisch nach dem Bedampfungsvorgang und die Verträglichkeit ist sehr gut. Vorherige Kotwasserprobleme bei gewässertem Heu gehören nun der Vergangenheit an.
Besonders lobenswert ist die sehr gute Beratung von Herrn Römbke. Er hat sich viel Zeit genommen und auch im Aftersales bei Rückfragen jederzeit sehr unterstützend. Sehr gutes Gerät und vor allem ein ausgezeichneter Service. Das Gerät ist absolut empfehlenswert. Fragen Sie Herrn Römbke, sie können das Gerät gerne jederzeit bei uns besichtigen.
sehr gut
von Anonymus am 10.11.2017
einfache Bedienung, die Pferde fressen es sehr gerne. Obwohl die Pferde auch im Winter viel draussen sind und sehr gutes Heu (eigene Produktion) bekommen, haben wir im Winter immer etwas Probleme mit Husten. Das fing auch gerade schon wieder an, aber seit wir das Heu bedampfen hab ich noch keinen wieder husten hören. Ich hoffe das bleibt so...
Eine riesen Erleichterung
von Anonymus am 17.10.2017
Hab den Heumaster jetzt eine Woche in Gebrauch. Die Bedienung ist sehr einfach. Ich bedampfe ca. 10 Kilo in Heunetzen. Wenn ich heißes Wasser einfüll, dann dauerts ca. 45 Minunten, bis die 100 Grad erreicht sind. Für mich ist es eine riesen Erleichterung, da ich nicht mehr die schweren, nassen Heunetze schleppen muß. Wenn mein Pferd jetzt noch zu husten aufhört bzw. nicht mehr anfängt, dann ist der Heumaster auf jeden Fall sein Geld wert.
Ein tolles Gerät mit kinderleichter Bedienung!
von Anonymus am 02.08.2017
Ich bin begeistert! Der HM300 ist ganz leicht zu bedienen, die Temperatur von knapp über 100 Grad ist sehr schnell erreicht, die Reinigung ruckzuck erledigt. Das Heu kann quasi sofort nach Ende der Bedampfung verfüttert werden. Mein Pferd frisst das Heu sehr gern! Eine gute Investition für mein sehr krankes Pferd. Sehr empfehlenswert! :)
Ich bin sehr zufrieden
von Anonymus am 01.08.2017
Die Bedienung ist kinderleicht , die Pferde nehmen das Heu gerne an , es hat einen etwas nussigen Geruch das mögen sie alle sehr . Es ist auffällig , das meine Pferde viel weniger schnauben, ich kaufe wirklich sehr hochwertiges Heu offenbar werden Feinpartikel so gut gebunden, das die Atemwege keine belastung mehr haben durch Staub etc. Wenn ich sie jetzt hustenfrei durch den nächsten Winter bekomme, was trotz Offenstellhaltung leider in den letzten 3 Jahren passiert ist hat sich der kauf 1000 Mal gelohnt. :)